Kunstvoll gewürzt: Michael Beständig Design

Edle Hölzer, schweizer Präzision und handwerkliches Geschick stecken in diesen Unikaten

Diese Salz-und Pfeffermühlen sind definitiv viel zu schade, um sie im Küchenschrank zu verstauen. Die aus Holz gefertigten Einzelstücke vereinen Funktion und ästhetisches Design. In einer kleinen Werkstatt am Bodensee produziert Michael Beständig seit fast 25 Jahren überwiegend in Handarbeit und mit hochwertigem Material.

Wer in die Bregenzer Galerie von Michael Beständig kommt, sucht das Besondere. Was er findet, sind individuelle Kunstwerke und Möbel aus Holz. Vor allem hat sich der Holzdesigner auf die manuelle Fertigung von Pfeffer- und Salzmühlen sowie Salzstreuer spezialisiert. Das Holz für seine Arbeiten stammt überwiegend aus heimischen Wäldern der Bodensee-Region. Schon die Auswahl geeigneter Baumstämme und später die Vorarbeiten im Sägewerk begleitet Michael Beständig persönlich. Gut Ding will Weile haben: Mindestens fünf Jahre trocknet das Holz auf natürliche Weise im Freiluft-Lager, bevor es in handwerklicher Tradition verarbeitet wird.

Besonders sind die Gewürzmühlen nicht nur wegen der Handarbeit. Jedes Stück ist ein Unikat weil die natürliche Maserung jedem Stück seinen individuellen Charakter gibt. Michael Beständig setzt bewusst auf unterschiedliche Holzteile: Wurzel-, Stamm- oder Astholz. Äußere Einflüsse wie Wuchsanomalien oder Verletzungen sorgen für die Unverwechselbarkeit der Mühlen und Streuer. Zudem arbeitet der gelernte Tischler und Restaurator in seiner Werkstatt in Lindau mit 26 verschiedenen Holzarten, Herkunftsnachweis inklusive. Eine Pfeffermühle besteht schon mal aus einer jahrtausendealten Mooreiche. Durch die Holzhärte und den jeweiligen charakteristische Farbton entstehen verschiedenste Varianten. Rund oder eckig – beim Design setzt Michael Beständig auf klare Formen und zeitlose Klassiker.

Nicht nur das Äußere der holzgefertigten Mühlen und Streuer ist hochwertig und das Ergebnis sorgsamer Fertigung. Auch beim Innenleben – dem nicht sichtbaren funktionalen Teil – setzt der Holz-Handwerker auf höchste Qualität. Das Herzstück jeder Beständig Pfeffermühle ist ein schweizer Mahlwerk aus gehärtetem Spezialstahl, dass nach genauen Vorgaben eigens für Beständig gefertigt wird. Und weil Salz im Gegensatz zu Pfeffer nicht geschnitten, sondern nur gebrochen werden muss, verwendet Beständig Design hier ein vom Material besser geeignetes Keramikmahlwerk. Kein Wunder, dass die gehobene Gastronomie auf die Handwerkskunst vom Bodensee aufmerksam geworden ist. Vom Schwarzwald bis nach Wien sind die Beständig Werke in Restaurants zu finden.

Michael Beständig, Beständig Design

„Ich verstehe mich als Entdecker. Fasziniert von der Schönheit der Edelhölzer, versuche ich mit meiner Arbeit die im verborgen liegenden Kostbarkeiten eines Baumes freizulegen.“

Mehr auf: pfeffer-muehlen.de

0 Kommentare

Ihr Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren

,

Die etwas anderen Möbel von: Stange Design

Mit Maks fing vor rund 30 Jahren alles an. Der Falthocker war das erste von Hans-Peter Stange designte Möbelstück. Aus dem Studentenprojekt wurde ein erfolgreiches Unternehmen, das seit 1985 Betten, Regale, Kommoden etc. aus komplett aus Pappe entwickelt und produziert. Ihr Vorteil: Leicht, aber belastbar und am Ende ihrer Lebensdauer komplett recycelbar.
, ,

Gibt Holz eine zweite Chance: Magnus Mewes Möbeldesign

Vom Greenpeace Shop in Hamburg bis zum Designer Möbelladen in New York erobern die Barrique-Möbel von Magnus Mewes die Herzen von Holzliebhabern. Individuell, recycelt und handgefertigt – diese Attribute beschreiben den besonderen Charakter dieser Möbelstücke, die aus ausgedienten Eichenfässern entstehen.
, ,

Gemüsegärten für Stadtmenschen: Ackerhelden

Das eigene Gemüse anpflanzen, sich selbst versorgen – früher war das eine Selbstverständlichkeit. Heute leben immer mehr Menschen in urbanen Zentren. Gemüse kommt nicht mehr aus dem eigenen Garten, sondern vom Supermarkt um die Ecke. Ackerhelden bietet Stadtbewohnern eine Möglichkeit, das zu ändern.