Wissenschaftlich untermauert: AfB – social and green IT

Wirtschaftlicher Erfolg und Nachhaltigkeit im Gleichklang

Die AfB gGmbH ist Europas größtes gemeinnütziges IT-Unternehmen, das seit 15 Jahren durch die Aufarbeitung von gebrauchten IT- und Mobilgeräten Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung auf dem ersten Arbeitsmarkt schafft, Klima und Umwelt schont und hochwertige Dienstleistungen von Abholung über Datenvernichtung bis Remarketing anbietet.

Unternehmenskunden profitieren neben der professionellen Dienstleistung nach zertifizierten Sicherheitsstandards auch von einer ausgezeichneten CSR-Partnerschaft. Der deutsche Nachhaltigkeitspreis, der Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft oder der Inklusionspreis Baden-Württemberg (Platz 3) sind nur eine Auswahl der Auszeichnungen, die AfB bereits erhalten hat und das Unternehmen zum idealen Beispiel für den Trend zu Sustainability macht.

Im Jahr 2018 hat AfB 360.000 IT- und Mobilgeräte von 700 Unternehmen, Banken, Versicherungen und öffentlichen Einrichtungen aus acht europäischen Ländern mit einem Gesamtgewicht von 2.500 Tonnen bearbeitet und zwei Drittel der Geräte nach Datenlöschung und Aufarbeitung wiedervermarktet. Nicht mehr vermarktbare Geräte wurden zur Ersatzteil- oder Rohstoffgewinnung in ihre einzelnen Bestandteile zerlegt, sortenrein getrennt und an Entsorgungsfachbetriebe in Europa übergeben.

Dank einer Studie der TU Berlin lässt sich die ökologische Wirkung durch diesen Prozess ganz konkret beziffern. Demnach haben 2018 alle Partner der AfB in Summe folgende ökologische Einsparungen geleistet:

_ 16.440 Tonnen Rohstoffe (Eisen-Äquivalente)

_ 36.560 Megawattstunden Energie (= Jahresverbrauch von 15.000 Zwei-Personen-Haushalten)

_ 11.600 Tonnen Treibhausgase (CO2-Äquivalente) (= 5.000 Flüge von Berlin nach New York)

Neben ihrem ökologischen Engagement leisten AfB-Partner zusätzlich einen wichtigen sozialen Beitrag: Sie fördern Inklusion. AfB steht für „Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung“. 47 Prozent der europaweit 380 AfB-Mitarbeiter haben eine Behinderung und arbeiten bei AfB gemeinsam in Teams mit Menschen ohne Behinderung.

Daniel Büchle, Geschäftsführer AfB

„Unsere Partner leisten einen wichtigen Beitrag zu sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit und profitieren gleichzeitig von unseren professionellen und zertifizierten Dienstleistungen von Abholung bis Datenvernichtung. Langfristig wollen wir 500 Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung schaffen. Seit 15 Jahren kommen wir diesem Ziel jedes Jahr ein Stück näher und freuen uns auf weitere Partner, die uns mit ihrer nicht mehr benötigten IT unterstützen.“

Mehr auf: afb-group.de

Was kommt in Ihre Tüte? Achten Sie beim Einkaufen auf weniger Plastik oder Unverpacktes, werfen Sie weniger Lebensmittel weg und schreiben Sie auf, was Sie benötigen! Die Vorlage der Einkaufsliste finden Sie hier: bewusstPapier Einkaufsliste

0 Kommentare

Ihr Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Wissenschaftlich untermauert: AfB – social and green IT

Die AfB gGmbH ist Europas größtes gemeinnütziges IT-Unternehmen, das seit 15 Jahren durch die Aufarbeitung von gebrauchten IT- und Mobilgeräten Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung auf dem ersten Arbeitsmarkt schafft, Klima und Umwelt schont und hochwertige Dienstleistungen von Abholung über Datenvernichtung bis Remarketing anbietet.

Grün statt grau: Seedbomb City

Der Trend zur Urbanisierung schreitet voran. Einer dieser Lifestyle-Trends: Gärtnern in der Stadt. Urbane Oasen anstatt grauer Betonwüsten, das ist die Vision von Seedbomb City.

Interview: Unser Geschäftsbericht will unsere Werte kommunizieren

Corinna Salzer arbeitet in der Unternehmenskommunikation der EnBW Energie Baden-Württemberg AG. Sie erzählt, worauf das Unternehmen bei seinem integrierten Geschäftsbericht Wert legt.